Krankenpflegeförderverein

Der Krankenpflegeförderverein Neubulach unterstützt gemeinsam mit den Krankenpflegefördervereinen Neuweiler und Bad Teinach die Arbeit der Diakoniestation Teinachtal. Der größte Teil der Mitgliedsbeiträge wird der Diakoniestation zur Verfügung gestellt. Dadurch bleibt trotz steigendem Kostendruck mehr Zeit für die Patienten und deren Angehörige.

Die Krankenpflegefördervereine unterstützen damit eine flächendeckende, ambulante Pflege vor Ort, die dem diakonischen Anspruch gerecht werden will

Der Krankenpflegeförderverein Neubulach- ein alter Zopf oder wieder brandaktuell?

Seit einiger Zeit findet man sie an verschiedenen Stellen in Neubulach ausgelegt - unter anderem in der Apotheke, im Sporthaus Auer, bei der Fußpflege bei Podo MP, bei Pro Physio, im Schuhhaus Claus und im Sanitätshaus Reutter in Calw. - die Flyer des Krankenpflegefördervereins (KPV)

Warum findet man sie aber gerade in diesen Geschäften?

Seit September sind diese Firmen Partner des Krankenpflegefördervereins und geben auf unterschiedliche Leistungen bestimmte Rabatte an die Mitglieder des Krankenpflegefördervereins weiter.

Warum tun sie das?

Sie unterstützen als Partner mit ihren Rabatten die Arbeit der Diakoniestation Teinachtal und bringen damit ihre Wertschätzung für diese wichtige Einrichtung hier in Neubulach zum Ausdruck. Sie helfen gemeinsam mit den Mitgliedern, dass auch in Zukunft eine ambulante Versorgung aller Mitbürger im Teinachtal möglich ist. "

Der Krankenpflegeförderverein - ist das nicht was von Vor Vor Gestern, als die Schwester Elsa noch mit dem Moped die Kranken besuchte und betreute?" wird sich mancher verwundert fragen. Viel zu wenige kennen ihn - welche Bedeutung hat er denn heute noch ? Ist das nicht ein alter Zopf, der abgeschnitten gehört ? Nicht mehr zeitgemäß - und was soll es denn bringen, dort Mitglied zu sein?

Mit diesen und anderen Fragen hat sich der Vorstand des KPV Neubulach vor längerer Zeit befasst und beschlossen, diesen wichtigen Verein zur Sicherung der ambulanten Versorgung hier in Neubulach neu zu beleben und wieder mehr in das Bewusstsein der Bürger zu bringen.Dieser Vorstand setzt sich zusammen aus Vertretern der Stadt Neubulach, Vertretern der Kirchengemeinde Neubulach und den zugewählten Mitgliedern aus dem KPV Den Vorsitz hat üblicherweise der geschäftsführende Pfarrer und die Stellvertretung hat der amtierende Bürgermeister(in) inne.

Die Mitglieder des KPV tragen nun gemeinsam mit den beteiligten Firmen dazu bei, dass die ambulante Versorgung bis in die entferntesten Winkel des Teinachtals, selbst bei nicht kostendeckenden Leistungen, wie z. B. die Verabreichung einer Insulinspritze in Agenbach, auch in der Zukunft möglich ist. Durch einen Teil der Beiträge ist es möglich, Leistungen, die nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden können, wie z. B. Seelsorgerliche Gespräche und Sterbebegleitung durch die Schwestern, für die Patienten und deren Angehörigen, möglich zu machen.

Mitgliedsbeitrag

Die Einzelmitgliedschaft beträgt 25 € im Jahr
Die Familienmitgliedschaft beträgt 35 € im Jahr

In der Zeitbank Plus Neubulach e.V. hat der Verein einen Partner gefunden, mit dem er immer wieder gemeinsame Veranstaltungen für die Mitbürger von Neubulach durchführt. In Vorträgen wie zum Thema Patientenverfügung, Hospizarbeit oder den Änderungen im Pflegestärkungsgesetz werden die Mitbürger über aktuelle Themen informiert. Beim kriminalpräventativen Theaterstück "Hallo Oma, ich brauch Geld!" am Donnerstag, den 26.Oktober wurden vor einem großen und interessierten Publikum umfassende Informationen zum aktuellen Thema Enkeltrick anschaulich und auf unterhaltsame Weise unter der Mitwirkung der Besucher vermittelt.Also ist der Krankenpflegeförderverein kein alter Zopf, den wir abschneiden, sondern wir lassen ihn doch besser weiter wachsen - vielleicht mit Ihrer Unterstützung?! Veronika Fleck

Mitglied werden

5 Gründe für eine Mitgliedschaft im Krankenpflegeförderverein Neubulach: 

  • Sie unterstützen die Arbeit der Diakoniesozialstation Teinachtal samt Nachbarschaftshilfe.
  • Sie fördern die Aufrechterhaltung qualifizierter Versorgung im ambulanten Kranken- und Pflegebereich in Neubulach.
  • Sie tragen dazu bei, dass eine ganzheitliche Betreuung auf dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes gewährleistet ist .
  • Als Fördervereinsmitglied können Sie einen Preisnachlass für Leistungen der Diakoniestation erhalten.
  • In bestimmten ortsansässigen Geschäften kann ein Preisnachlass gewährt werden.

Machen Sie mit und werden auch Sie Mitglied im Krankenpflegeförderverein Neubulach!

Jetzt die Beitrittserklärung ausfüllen und im Pfarramt Neubulach oder bei der Diakoniestation Teinachtal abgeben.

Unterstützung, die ankommt

Frau M. ist seit mehreren Jahren pflegebedürftig. Zunächst konnten die Angehörigen die Versorgung selbst übernehmen, aber seit Frau M. auch noch an Demenz erkrankte, muss Hilfe von außen kommen. Den Angehörigen ist es wichtig, dass Frau M. so lange wie möglich zu Hause leben kann. Zum Glück gibt es die ambulante Pflege der Diakoniestation. Nun kommt jeden Tag die Schwester vorbei. Sie hilft bei der täglichen Pflege und mit den Medikamenten. Außerdem nimmt sie sich Zeit für die Sorgen der Angehörigen, hört zu und berät.

Da gelebte Nächstenliebe Zeit benötigt, kann das Personal der Diakoniestation bei der Verrechnung auf die Förderbeiträge verweisen und sagen: "Der Krankenpflegeförderverein hat einen Teil der Kosten übernommen!"