Informationen zu Fragen, die unsere Kirchengemeinde Neubulach betreffen

 

Bestattungen

Bestattungen werden von der Ev. Kirche bis auf Weiteres unter freiem Himmel durchgeführt. Die behördliche Auflage zur Größe der gottesdienstlichen Versammlung auch unter freiem Himmel, wird exakt eingehalten. Die begleitenden Seelsorge- und Vorbereitungsgespräche sollten in möglichst kleinem Kreis geführt werden. Auch Telefongespräche oder andere moderne Formen sind, wo möglich, geboten.

Gottesdienste

Bis auf Weiteres finden keinerlei Gottesdienste statt.

Konfirmandenunterricht

Der Konfirmandenunterricht ist ab sofort ausgesetzt. Analog zu den Schließungen der Schulen wird auch im kirchlichen Rahmen kein Unterricht erteilt.

Pfarrbüros / Gemeindebüros

Diese sind bis auf Weiteres geschlossen - Publikumsverkehr ist nicht möglich. Telefonisch und per Mail sind wir erreichbar.

Seelsorge / Zuspruch

Dazu sind wir Pfarrerinnen und Pfarrer wie oben erwähnt weiterhin da, bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf ganz nach Ihrem Bedarf. Seelsorgerliche Besuche Ehrenamtlicher, etwa zu Geburtstag oder in Kliniken und Heimen etc., sind derzeit ausgesetzt.

Taufen, Trauungen, Ehejubiläen

Diese werden derzeit nicht durchgeführt - persönliche Absprachen zum Verschieben dieser besonderen Gottesdienste werden getroffen. Wir bitten um Ihr Verständnis, so sehr wir wissen und mitfühlen können, wie wichtig Ihnen diese Gottesdienste sind. Ausnahmen sind sogenannte "Jähtaufen" - das heißt Taufen, die bei Kindern aus entsprechenden Gründen dringend direkt nötig sind.

Weitere Veranstaltungen

Das Gemeindehaus unserer Kirchengemeinden wird bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Gruppen, Kreise und Sitzungen finden nicht statt.

 

 

Und hier eine ganze Reihe kirchlicher Angebote für Sie

 

Geöffnete Kirchen

Wir laden Sie ein in unsere Kirchen zu kommen und sich Zeit zur Begegnung mit Gott zu nehmen. Der Kirchenraum ist ein Ort, der uns vor äußeren Ablenkungen schützt und zur inneren Sammlung hilft. Unsere Kirchen sind jeden Tag von 9-17 Uhr geöffnet - in Neubulach mit der Präsenzzeit des Pfarrers oder der Pfarrerin von 16-17 Uhr. In allen unseren vier Kirchen liegen Anregungen zur eigenen Stille aus.

Hilfen vor Ort

Zusammen und ergänzend zum Angebot der Stadt Neubulach bringen wir als Kirchengemeinde Hilfe zu Bedürftigen - etwa wenn es um Einkaufen, Botengänge und Ähnliches geht. Nehmen Sie vor Ort Kontakt mit uns auf - sowohl wenn Sie helfen können als auch wenn Sie Hilfe benötigen.

Gebet

In unseren Gemeinden läutet im März noch um 18.00 Uhr und ab April um 20.00 Uhr die Abendglocke und ruft zum Gebet. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um kurz innezuhalten, um gemeinsam oder für sich zu beten. Auch ein Vaterunser kann hier passend sein. Vorlagen für ein ausführliches Abendgebet etc. siehe unten.

LiveStream und Youtube-Beiträge

Unser Kirchenbezirk bietet jeden Sonntag um 10 Uhr online und live einen Gottesdienst an. Unter der Woche finden Sie vielfältige Angebote, z.B. Informationsclips etc. tagesaktuell unter www.kirchenbezirk-calw-nagold.de/digital

Für Kinder

Derzeit wird jeden Tag ein neues Angebot für "Kinderkirche online" zur Verfügung gestellt - abgerufen werden können diese Anregungen unter www.allesumdiekinderkirche.de/kinderseite/.

Für Jugendliche

Auf der CHOY-Homepage unserer Jugendkirche hier im Kirchenbezirk Calw-Nagold www.churchofyouth.de finden sich hilfreiche Links, eine "Fundgrube", die mit Video-Impulsen zur Ermutigung und Klärung beitragen will, sowie die Möglichkeit mit einer Art "virtuellem Tagebuch", eigene Gedanken, positive Erlebnisse oder Gebete mit anderen anonym zu teilen.

Andachten

Jeden Tag erscheint eine Andacht zum alttestamentlichen Losungstext oder neutestamentlichen Lehrtext aus dem Losungsbuch der Herrnhuter Brüdergemeinde. Gerne schickt Ihnen das Dekanatamt Nagold diese Andachten zu. Bitte fordern Sie diese an, per Mail an dekanatamt.nagolddontospamme@gowaway.elkw.de. Sie werden auch auf der Facebookseite Kirchenbezirk Calw-Nagold jeweils zeitnah eingestellt.

Innere Pilgerreise

Manfred Schüsselin, unser Pfarrer im Kirchenbezirk mit der Beauftragung für das Projekt "Wandern plus" hat eine Hilfe für eine innere Pilgerreise in diesen bewegten Zeiten fertiggestellt - sie ist unter der Bezirkshomepage www.kirchenbezirk-calw-nagold.de demnächst abrufbar.

Erwachsenenbildung

Sie finden Angebote auf unserem Kirchenchannel auf Youtube: www.kirchenbezirk-calw-nagold.de/digital Auch die Erwachsenenbildung im Nördlichen Schwarzwald ist dort mit Vorträgen, digitalen Angeboten usw. vertreten. Sie können den Newsletter der Erwachsenenbildung abonnieren unter infodontospamme@gowaway.eb-nordschwarzwald.de

Landeskirchliche Angebote

Auf der Internetseite www.elk-wue.de/layer/gemeindeleben/online werden jede Menge Angebote zusammengetragen und gezeigt, wie Glaube derzeit im Internet gelebt und weitergegeben wird. Klicken Sie sich rein. Für die ganze EKD gibt es eine solche Ansammlung von Anregungen unter www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

Bitte nutzen Sie auch, da ja nicht alle das Rad neu erfinden müssen, die Angebote der sonntäglichen Fernsehgottesdienste von ARD und ZDF sowie die Streaming- und Fernsehangebote von ERF und BibelTV. 

programm.ard.de/TV/Themenschwerpunkte/Kirche-und-Religion/Fernsehgottesdienste/Startseite

www.zdf.fernsehgottesdienst.de

www.erf.de

www.ejw-calw.de/index.php/aktuelles/anstelle-von

www.youtube.com/channel/UCjMe99P_f43y57IKvlyy4CQ/videos

www.die-apis.de/bibel-und-medien/bibelbeweger/

 

Der Gottesdienst aus Gechingen wird übers Internet übertragen. Dieses Angebot finden Sie unter www.kirche-gechingen.de. Die Gottesdienste an den Sonn- und Feiertagen finden um 10.00 Uhr statt und werden live übertragen. In der Karwoche werden täglich um 19.00 Uhr Andachten übertragen.

 

Wir brauchen in diesen Zeiten das Hören auf das Wort der Bibel, das Menschen zu allen Zeiten besondere Kraft, besondere Besonnenheit, besondere Liebe geschenkt und sie getröstet hat.

Jesus Christus hat gesagt: "In der Welt habt Ihr Angst, aber seid getrost - ich habe die Welt überwunden" (Joh 16,33).

 

 

Einladung zum Gebet

Gemeinsam singen und beten wie bisher gewohnt, das ist gerade leider nicht möglich. Deswegen gibt es neue Ideen, wie wir diese Gemeinschaft in Jesus Christus pflegen können. Hier finden Sie einige Vorschläge. Die einzelnen Teile kann man natürlich auch mischen. Gemeinsam ist allen der Vorschlag, zu Beginn eine Kerze anzuzünden und sie in ein Fenster zu stellen, so dass sie auch von den Nachbarn gesehen werden kann.

Ein einfacher Ablauf:

  • Einer: "Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes"
  • Alle: Amen.
  • Eine Kerze wird entzündet und ins Fenster, möglichst zur Straße hin, gestellt.
  • Einer: Wir beten in der Stille (Gebetsstille)
  • Gemeinsames "Vater unser"
  • Segenswort: Der Friede Gottes, der höher ist als all unsere Vernunft, bewahre unsere Herzen in Christus Jesus. Amen.

Balkonsingen der EKD:

  • Einer: "Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes"
  • Alle: Amen.
  • Eine Kerze wird entzündet und ins Fenster, möglichst zur Straße hin, gestellt.
  • Einer: Wir beten in der Stille (Gebetsstille)
  • Einer: Wir singen verbunden mit Christen überall im Land (alle gehen auf den Balkon oder treten ans Fenster Lied: Der Mond ist aufgegangen
  • Einer: Wir beten gemeinsam Vater Unser ...
  • Einer oder alle: Luthers Abendsegen: "Ich danke dir, mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, dass du mich diesen Tag gnädiglich behütet hast, und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünde, wo ich Unrecht getan habe, und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten. Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände. Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde."
  • Alle: Amen.

Mit den Vorschlägen im Gesangbuch:

  • Einer: "Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes"
  • Alle: Amen.
  • Eine Kerze wird entzündet und ins Fenster, möglichst zur Straße hin, gestellt.
  • EG 774, EG 781 oder EG 787

 

 

Bitte um Opfer

Liebe Gemeindeglieder,

von der Landeskirche erreicht uns noch folgende Bitte:

Sehr geehrte Damen und Herren,
die aktuelle Corona-Krise stellt auch die Landeskirche bei scheinbar normalen Vor-gängen vor große Herausforderungen. Durch den Ausfall der Gottesdienste fallen auch die an diesen Sonntagen bzw. Feiertagen erbetenen Opfer weg. Viele wollen dennoch in dieser Zeit die notleidenden Menschen nicht allein lassen, die wir mit unseren Kollekten unterstützen können. Daher möchten wir Sie darüber informieren, wie mit den landeskirchlichen Opfern verfahren werden soll.

Dabei handelt es sich um folgende Pflichtopfer, die ausfallen, da keine Gottesdienste stattfinden:

  • 10. April (Karfreitag): für die Aktion "Hoffnung für Osteuropa" (DWW)
  • 03. Mai (Jubilate): für besondere gesamtkirchliche Aufgaben (EKD)
    sowie um das empfohlene Opfer am
  • 31. Mai (Pfingstfest): für aktuelle Notstände.

Die Opfer vom Karfreitag und Pfingsten möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen, da die Einnahmen hier Menschen in Notlagen in ganz Europa zugutekommen. Mit uns verbundene Kirchen haben bereits nach Unterstützung nachgefragt, wie etwa die Evangelische Kirche in Italien, die Kirche in Österreich, die Kirche in Ungarn und Kirchen in Griechenland.

Zum Opfer an Karfreitag schreibt Landesbischof Dr.h.c. Frank Otfried July:

Die Aktion "Hoffnung für Osteuropa" unterstützt kirchliche und ökumenische Partner bei der diakonischen Arbeit in Georgien, Griechenland, Polen, Rumänien, Russland, Serbien und der Slowakei.
"Hoffnung für Osteuropa" will Menschen in Notlagen neue Zuversicht geben. Hoffnung teilen, Hilfe weitergeben. Das Wort Jesu: "Ich war hungrig und ihr habt mich gespeist, ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen" (Matthäus 25,35) stellt uns besonders an die Seite von Armen und Ausgegrenzten, Flüchtlingen, alten Menschen sowie benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Mit Ihrer Hilfe können Geschwister in Osteuropa erfahren, dass sie Teil der großen Gemein-schaft sind, die einander in Christi Namen hilft.

Auch Ihre Spende gibt Hoffnung - Hoffnung für Osteuropa!
Herzlichen Dank für Ihre Gaben.
Landesbischof Dr.h.c. Frank Otfried July

Wenn Sie gerne etwas spenden möchten, so überweisen Sie Ihr Opfer an unsere Kirchengemeinde Neubulach unter der Angabe des Opferzweckes. Wir werden die Spenden dann gesammelt weiterleiten. Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie ab einem Betrag von 50,--Euro.

Bankverbindungen:
Kirchenpflege Neubulach

Raiffeisenbank im Kreis Calw
IBAN DE34 6066 3084 0067 3050 08
BIC GENODES1RCW

Sparkasse Pforzheim-Calw
IBAN DE02 6665 0085 0000 0066 61
BIC PZHSDE66XXX

Ihre Evangelische Gesamtkirchengemeinde Neubulach